23.03.2017 20:00

20:00 | GROSSES HAUS

ANTIGONE

Kai Festersens Interpretation der antiken Geschichte Antigones, die ihren Bruder trotz Kreons Verbot bestattet, untersucht ausgehend von der These des kanadischen Philosophen und Medienkritikers Marshall McLuhan, nach der moralische Entrüstung die Standardstrategie der Idioten sei, um sich Würde zu verleihen, die Kommunikationsstrategien der gegnerischen Parteien. Dabei geht es Festersen weder um Moral noch um Recht, sondern um die Frage, wie Kommunikation über ein Problem heute geführt wird. Wie kann man miteinander reden, wenn es nur noch um die Bestätigung der eigenen Weltsicht geht, wie Fehler zugeben, Positionen verändern, wenn man stets fürchtet, „das Gesicht zu verlieren“?

www.volkstheater-rostock.de